Newsletter

VENRO informiert

Mit dem monatlich erscheinenden Newsletter „VENRO informiert“ erfahren Sie, was aktuell im Verband passiert. Wir interviewen Entscheidungsträgerinnen und Experten zu aktuellen Tendenzen in der Entwicklungspolitik und Humanitären Hilfe und informieren über neue Publikationen und Blogbeiträge von VENRO. Außerdem finden Sie Termine und Stellenangebote unserer 127 Mitgliedsorganisationen in „VENRO informiert“.

Den Newsletter können Sie hier abonnieren

 

 

 

 

Ihre Ansprechpartnerin
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Eva Wagner
Telefon: 0302639299-23
07/2018
THEMENSCHWERPUNKT
BMZ-Haushalt 2019 bleibt unter den Erwartungen
Liebe Leserinnen und Leser,

Entwicklungszusammenarbeit und Humanitäre Hilfe benötigen eine verlässliche Finanzierung. In diesem Newsletter widmen wir einen Schwerpunkt dem Kabinettsentwurf zum Haushalt 2019 und haben den Abgeordneten Carsten Körber (CDU) um ein Statement dazu gebeten. Er ist Berichterstatter für den Einzelplan 23 im Haushaltsausschuss. Zum Kabinettsentwurf hat VENRO auch eine Pressemitteilung versendet. Die Haushaltsexpertin von VENRO, Jana Rosenboom, bewertet den Entwurf in ihrem Blogartikel „Bundeshaushaltsentwurf 2019: gemischte Signale für die Zivilgesellschaft“.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Eva Wagner

Körber (CDU) zum Haushalt 2019: unter Zeitdruck gutes Ergebnis erarbeitet
Carsten Körber, der Berichterstatter für den Einzelplan 23 im Haushaltsausschuss, ist  mit dem Entwurf zum 2019er Haushalt und mit dem Barmittelaufwuchs zufrieden. Nach seiner Lesart werden auch die Mittel für die Zivilgesellschaft ausreichend gestärkt. Körber bleibt trotz der bisher vorgesehenen mittelfristigen Etat-Kürzungen optimistisch, dass die Regierung die 0,7% ODA-Quote im Blick behält.

 Zum Interview
BMZ- Haushaltsentwurf mit verschiedenen Signalen
In einer Stellungnahme vom Mai 2018 bewertete VENRO bereits den Haushaltsentwurf für 2018  und stellte Forderungen zum Einzelplan 23 (BMZ) und dem Einzelplan 05 (AA) auf. Jana Rosenboom, Haushaltsexpertin von VENRO, schätzt nun in ihrem aktuellen Blogartikel ein, was der Kabinettsbeschluss für 2019 beinhaltet und kritisiert, dass die Mittel für die Zivilgesellschaft wie für die humanitäre Hilfe stagnieren.


 Zur Bewertung
MELDUNGEN
Stellungnahme zur Aktualisierung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie

Die Bundesregierung hat die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie aktualisiert und dabei die Managementregeln überarbeitet sowie sechs neue Indikatoren aufgenommen. In unserer Stellungnahme „Die globalen Auswirkungen deutscher Politik stärker berücksichtigen“  fordern wir die Bundesregierung dazu auf, die globale und soziale Dimension nachhaltiger Entwicklung deutlich zu stärken und formulieren konkrete Vorschläge für Ergänzungen und Änderungen.

Zur Stellungnahme
Bewerbungsstart FAIRWANDLER-Preis 2018/19

Der FAIRWANDLER-Preis richtet sich an engagierte junge Leute zwischen 18-32 Jahren, die von einem Freiwilligeneinsatz aus Afrika, Asien oder Lateinamerika zurückgekehrt sind und sich hierzulande mit einer eigenen Initiative für eine gerechtere Welt einsetzen. Der von der Karl Kübel Stiftung initiierte Preis wird am 20. Februar vergeben und umfasst eine finanzielle Förderung in Höhe von 2.500 Euro  u.a.m. Bewerbungen sind bis zum 15. August möglich. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Stephanie Himmel (s.himmel@kkstiftung.de) von der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie.

Informationen zum FAIRWANDLER-Preis
Neue BMZ-Förderlinie für außerschulische Jugendbegegnungen

Die neue Förderlinie des BMZ „weltwärts - Außerschulische Begegnungsprojekte im Kontext der Agenda 2030“ soll Austauschprojekte von und für junge Menschen in Deutschland und in Ländern des Südens fördern. Das Ziel ist es ein besseres Verständnis globaler Zusammenhänge insbesondere bei jenen, die noch kaum mit EZ-Themen zu tun hatten. Voraussetzung ist, dass die Gruppen über zwei Jahre an gemeinsamen Vorhaben arbeiten, die jeweils an einem Nachhaltigkeitsziel ausgerichtet sind. Mit der Förderlinie sollen Träger der Jugendbildung und des Jugendaustauschs unterstützt und globale Partnerschaften gestärkt werden. Rückfragen gerne an das BMZ, Ute Möhring, Tel.: 228 99 535 3127, ute.moehring@bmz.bund.de oder an die  wwB-Koordinierungsstelle bei Engagement Global: Frau Harres, Tel.: 0228-20717-544, ute.harres@engagement-gobal.de und ab August an Frau Postmann.

Informationen zur Förderrichtlinie
Neues aus dem Blog

+++ NRO-Kooperation mit Privatsektor: Beide Seiten wollen profitieren +++ 1.000 Tage Agenda 2030 - Zeit für ein Zwischenfazit +++ Noch viel Luft nach oben: 100 Tage Entwicklungspolitik der neuen Bundesregierung +++

zum VENRO-Blog
Mitglieder-Bereich Mitglied werden
  TERMINE | ALLE ANSEHEN
Webbasierter Workshop „Solidarität und Partnerschaft in der Praxis“, am 19. Juli 2018 von 10.00 bis 12.30 Uhr

In diesem interaktiven Webinar wird beispielhaft diskutiert, wie Partnerschaftsprinzipien in der Praxis umgesetzt werden. Dabei interessiert die Einschätzung aller Beteiligten über die Leitlinien für die Projektarbeit, die VENRO in einem partizipativen Prozess entwickelt. Die Veranstaltung richtet sich an Projektleiter_innen sowie Projektreferent_innen. Bitte melden Sie sich bis zum 17. Juli 2018 an, danach erhalten Sie weitere Einwahlinformationen. Für Rückfragen steht Ihnen in der Geschäftsstelle Jana Rosenboom gerne zur Verfügung  (j.rosenboom@venro.org).

Interner Workshop „VENRO-Leitlinien für gute Auslandsprojekte“ am 22. August 2018 von 10.00 bis 17.00 Uhr in Bonn 

Dieser Workshop richtet sich ausschließlich an Mitgliedsorganisationen. Diskutiert wird der Entwurf von Qualitätsstandards für die Projektarbeit, die von der Mitgliederversammlung im Dezember 2018 verabschiedet werden sollen.  Der Entwurf wurde unter Mitwirkung mehrerer Arbeitsgruppen des Verbandes erarbeitet und orientiert sich an den 2010 verabschiedeten „Istanbul Prinzipien“. Für Rückfragen steht Ihnen in der Geschäftsstelle Lili Krause (l.krause@venro.org) zur Verfügung.

Konferenz: „Einfach wirkungsvoll? - Erkenntnisse und Methoden der Wirkungsorientierung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit“, am 11.September 2018 in Berlin von 10-16 Uhr

Was entwicklungspolitische Inlandsarbeit bewirken kann und wie sich diese Wirkungen feststellen lassen, wird schon seit längerem diskutiert. Diese Frage wird auch in einem breit angelegten und vom BMZ finanzierten Forschungsprojekt untersucht. Zur Veröffentlichung der Ergebnisse veranstaltet VENRO die Konferenz „Einfach wirkungsvoll? - Erkenntnisse und Methoden der Wirkungsorientierung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit“. Die Ergebnisse werden mit Praktiker_innen und Expert_innen diskutiert. Programm und Anmeldeformular finden Sie hier. Für Rückfragen steht Ihnen in der Geschäftsstelle Katharina Stahlecker zur Verfügung (k.stahlecker@venro.org, 030 26 39 299-17).

Seminar: „Was ist ein gutes Auslandsprojekt?“, vom 21. bis 22. September 2018 in Rastatt

Das Seminar der W. P. Schmitz-Stiftung führt in die Planung, Begleitung und Antragstellung für Auslandsprojekte ein. Es richtet sich an gemeinnützige Organisationen, die Kontakte in Länder des Globalen Südens haben und ein Partnerschaftsprojekt durchführen möchten. Weitere Informationen finden Sie unter hier.

Konferenz: „Eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft für alle schaffen - Auf dem Land und in der Stadt“, am 24. September 2018 im Hotel Aquino Berlin

Die Weltbevölkerung nimmt stetig zu, und sie wird immer städtischer. Städte gelten oft als Zentren der Hochtechnologie, Knotenpunkte der Globalisierung und sozio-ökonomischer Chancen. Viele Menschen in Deutschland wie auch in den Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas zieht es in Großstädte wie Berlin, Lagos, Tokio, Mumbai oder Sao Paulo, aber auch in kleine und mittlere Städte.
Viele Fragen stellen sich in diesem Kontext: Wie lässt sich eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft für Menschen in städtischen und ländlichen Räumen schaffen? Welche Vorschläge gibt es für Kommunen, um sich nachhaltig entwickeln zu können und welche Aufgaben ergeben sich daraus für die Politik? Diskutiert werden Konfliktlinien, innovative Ansätze und Handlungsräume für Politik und Zivilgesellschaft. Zur Anmeldung geht es
hier. Bei Rückfragen melden Sie sich bitte bei Dr. Sonja Grigat (s.grigat@venro.org).

Interner Workshop mit dem Deutschen Evaluierungsinstitut (DEval): „Nachhaltigkeit als Evaluierungskriterium in Zeiten der Agenda 2030“ am 9. Oktober von 10.00 bis 17.30 Uhr und am 10. Oktober von 9.00 bis 14.00 Uhr in Bonn

DAC-Kriterien für Evaluation, die Evaluierung der nachhaltigen Wirksamkeit von Projektinterventionen, Begriffsdefinitionen, Methodenvielfalt - viele und auch neue Herausforderungen müssen bei der Evaluierung der staatlichen und nicht-staatlichen Entwicklungszusammenarbeit berücksichtigt werden. Auf diesen Kontext bezieht sich der Erfahrungsaustausch über Praxisbeispiele und Methoden. Dieser interne Workshop richtet sich ausschließlich an Mitarbeitende bei der VENRO-AG Wirkungsorientierung und beim DEval richtet, die sich hier online anmelden können. Für Rückfragen steht Ihnen Lili Krause gerne zur Verfügung. (l.krause@venro.org; Tel: 30 2639299-25)

 Einzelheiten zu den Veranstaltungen und weitere Termine finden Sie auf unserer Website
  STELLENANGEBOTE | ALLE ANSEHEN
Stiftung Entwicklung und Frieden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Referenten (w/m) in Bonn. Bewerbungen bitte  bis 1. August per Mail zusammen mit einem Online-Bewerbungsfragebogen.

MISEREOR sucht zum 1. November einen Regionalreferenten (w/m) für Kamerun und Tschad befristet bis Oktober 2021. Bewerbungsunterlagen sind bis zum 23.Juli erwünscht. Arbeitsort ist Aachen.

One sucht einen Praktikanten (w/m) im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit & politische Kommunikation für Anfang September in Berlin. Bewerbungen sind noch bis 15. Juli möglich.

Save the Children schreibt eine Projektleitung (35 Stunden) für den Schwerpunkt Bildungsprogramme in Kita und Grundschule aus. Arbeitseinsatz ab sofort in Berlin. Bewerbungen sind bis zum 29. Juli erwünscht.

Das DRK sucht einen Länderreferenten Afrika (m/w) für eine zweijährige Vollzeitstelle in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bewerbungen bitte bis zum 18.Juli.

 Einzelheiten zu den Stellenangeboten und weitere Ausschreibungen finden Sie auf unserer Website
Venro Logo
VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V.
Stresemannstraße 72, 10963 Berlin
Tel.: 030 2639299-10, Fax: 030 2639299-99
E-Mail: sekretariat@venro.org
Internet:
www.venro.org
Redaktion: Eva Wagner, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
© 2018 VENRO
Abmelden Impressum Kontakt
© 2018 VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe