ALLE MELDUNGEN

PRESSE

Nachhaltige Entwicklungsziele – Deutschland muss Vorreiterrolle einnehmen
04. Februar 2015

Die Bundesregierung soll bei der Umsetzung der neuen nachhaltigen Entwicklungsziele eine Vorreiterrolle einnehmen – das fordert der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) anlässlich des heutigen Fachgesprächs zum Thema „Sustainable Development Goals“ (SDG) im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages in Berlin.

„Es geht darum, die SDG auch in Deutschland umzusetzen“, sagte Heike Spielmans, Geschäftsführerin von VENRO. „Die Bundesregierung muss ambitionierte, verbindliche nationale Ziele formulieren, die den Zielkatalog der SDG vollständig abbilden.“

Eine offene Arbeitsgruppe der UN-Generalversammlung hat 17 Ziele formuliert, die im September von den Vereinten Nationen in New York verabschiedet werden sollen. Kernziele sind u.a. die Beseitigung von extremer Armut und Hunger, die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen und menschenwürdige Arbeit. Im Unterschied zu den Millenniumsentwicklungszielen (MDG) sollen die neuen Nachhaltigkeitsziele aber für alle Länder gelten.

„Der Fokus der SDG liegt nicht mehr alleine auf der Entwicklung von Ländern im globalen Süden. Auch in Deutschland und den anderen Industrieländern muss eine umfassende Transformation zu einer nachhaltigen Wirtschaft und Gesellschaft eingeleitet werden“, so Spielmans. „Für den Erfolg der SDG ist es entscheidend, eine breite öffentliche Debatte über globale Gerechtigkeit anzustoßen.“

Das Statement von Heike Spielmans steht hier zum Download bereit.

Presseanfragen: Michael Katèrla (m.katerla@venro.org / Tel. 030/263929920)

© 2017 VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe