Good-Practice-Bibliothek

Menschenrechte und soziale Gerechtigkeit

Unsere Mitgliedsorganisationen tauschen sich regelmäßig darüber aus, wie sie die Qualität und Wirksamkeit ihrer Arbeit verbessern können. Mit unserer Good-Practice-Bibliothek wollen wir Sie dabei unterstützen, sich dieses gesammelte Wissen zu Nutze zu machen und die für Sie passende Orientierungshilfe zu finden.

Sie können unsere Bibliothek deshalb thematisch – nach den Istanbul-Prinzipien sortiert – oder alphabetisch durchsuchen.

Einige Dokumente sind mit einem Schloss gekennzeichnet. Diese Dokumente können nur von VENRO-Mitgliedsorganisationen eingesehen und heruntergeladen werden. Dazu wird eine Anmeldung in unserem Mitgliedsbereich benötigt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern!

Ihr Ansprechpartner
Projektreferent
Lukas Goltermann
Telefon: 030 26 39 299-14
Kindesschutz-Policy Beispiel („Child Safeguarding Policy“)
Der Schutz von Kindern vor Misshandlung und Ausbeutung ist eine wichtige Aufgabe für jede Organisation, die direkt oder indirekt mit Minderjährigen arbeitet. Die Richtlinie von Save the Children ist ein besonders umfassendes Beispiel, um diesen zu gewährleisten. Sie umfasst Verhaltensregeln für Mitarbeitende, Standards zur Aufklärung von Kindern und ihrem Umfeld, Standards für den Personal- und Kommunikationsbereich sowie beim Datenschutz und bei Partnerorganisationen. Klare Verfahrensstandards zum Umgang mit Verdachtsfällen werden sowie Verhaltensrichtlinien für Mitarbeitende, Partner, Besucher_innen, und Berichterstatter_innen werden ebenfalls aufgeführt.
Save the Children
Prävention von und Umgang mit sexueller Ausbeutung und Missbrauch (Code of Conduct: Prevention of and Response to Sexual Exploitation and Abuse Policy)
Entwicklungspolitische und humanitäre NRO verfolgen eine Null-Toleranz-Politik gegenüber sexueller Ausbeutung und Missbrauch. Dieser Code of Conduct beschreibt in englischer Sprache, was unter Missbrauch („abuse“) und Ausbeutung („exploitation“) verstanden wird und wie der Umgang mit Verstößen und Fehlverhalten aussieht. Die Verhaltensregeln richten sich an Mitarbeitenden, ehrenamtlichen Unterstützer_innen, externen Berater_innen und Projektpartner_innen.
Help – Hilfe zur Selbsthilfe
Soziale Menschenrechte: Was ist das und wie werden sie umgesetzt?
Brot für die Welt hat eine Einführung in die sozialen Menschenrechte erarbeitet, die neben ihrer inhaltlichen Erläuterung auch ihre praktische Umsetzung in den Blick nimmt. Ein besonderes Augenmerk wird den Bereichen Unternehmensverantwortung, Frauenrechte, Recht auf Nahrung, Recht auf Gesundheit und Recht auf soziale Sicherheit gewidmet. Außerdem wird die Frage diskutiert, wie die systematische Umsetzung des rechtebasierten Ansatzes in der Entwicklungszusammenarbeit vorangebracht werden kann.
Brot für die Welt
Menschenrechtsansatz: Wie setze ich ihn um?
Ziel des Menschenrechtsansatzes in der Entwicklungszusammenarbeit ist es, den Menschen vor Ort die Fähigkeit zu geben, ihre Rechte einzufordern. Was bedeutet das für die Praxis von entwicklungspolitischen NRO? Ist jedes Angebot für marginalisierte Gruppen automatisch menschenrechtsbasiert? Wie gehe ich damit um, dass meine Partnerorganisation zwar Vorreiter bei Meinungs- und Versammlungsfreiheit ist, ihr Standpunkt zu sexuellen und reproduktiven Rechten oder gar LSBTI aber nicht den aktuellen Stand der Menschenrechtsentwicklung widerspiegelt? Und woran erkenne ich, dass staatliche Entwicklungszusammenarbeit Menschenrechte tatsächlich umsetzt? Das Deutsche Institut für Menschenrechtsarbeit hat auf ihrer Webseite Tipps zur Umsetzung des Ansatzes zusammengestellt
Deutsches Institut für Menschenrechte
Menschenrechtsverletzungen: Was kann ich dagegen tun? Menschenrechtsverfahren in der Praxis
Ein Handbuch des Deutschen Instituts für Menschenrechte informiert über die Menschenrechtsinstitutionen und –verfahren der Vereinten Nationen, der UNESCO und der ILO sowie des Europarates und der Europäischen Union. Das Buch erläutert wie die Mechanismen der internationalen Organisationen durch Personen und NRO genutzt werden können und stellt konkrete Formblätter und die Adressen von aktuellen Ansprechpartner_innen zur Verfügung.
Deutsches Institut für Menschenrechte
Kindesschutz-Policy
Eine Kindesschutz-Policy ist keine Aneinanderreihung von einzelnen Maßnahmen, sondern ein auf die eigene Organisation abgestimmtes System. Die Kernelemente einer Kindesschutz-Policy sind neben einer Verpflichtungserklärung der Organisation zum Kindesschutz vor allem präventive Maßnahmen (Verhaltensrichtlinien sowie Standards in der Kommunikation und Personalpolitik) sowie ein transparentes Fallmanagementsystem. Für Organisationen, die mit Partnern im Ausland zusammen arbeiten, ist es wichtig, dies im Rahmen der Kindesschutz-Policy zu berücksichtigen.
VENRO
Die Good-Practice-Bibliothek befindet sich noch im Aufbau. Wir freuen uns, wenn Sie uns Beispiele aus Ihren Organisationen zusenden.
© 2018 VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe