Good-Practice-Bibliothek

Transparenz und Rechenschaftspflicht

Unsere Mitgliedsorganisationen tauschen sich regelmäßig darüber aus, wie sie die Qualität und Wirksamkeit ihrer Arbeit verbessern können. Mit unserer Good-Practice-Bibliothek wollen wir Sie dabei unterstützen, sich dieses gesammelte Wissen zu Nutze zu machen und die für Sie passende Orientierungshilfe zu finden.

Sie können unsere Bibliothek deshalb thematisch – nach den Istanbul-Prinzipien sortiert – oder alphabetisch durchsuchen.

Einige Dokumente sind mit einem Schloss gekennzeichnet. Diese Dokumente können nur von VENRO-Mitgliedsorganisationen eingesehen und heruntergeladen werden. Dazu wird eine Anmeldung in unserem Mitgliedsbereich benötigt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern!

Ihr Ansprechpartner
Projektreferent
Lukas Goltermann
Telefon: 030 26 39 299-14
Schutz vor sexueller Ausbeutung und Missbrauch – Handbuch der CHS Alliance („PSEA Implementation Quick Reference Handbook“)
Das Handbuch (in englischer Sprache) hilft bei der Konzeption und Verankerung eines umfassendes Systems zum Schutz vor sexueller Ausbeutung und Missbrauch in NRO. Es gibt mit praktischen Umsetzungsbeispielen einen guten Einblick, wie sexuelle Ausbeutung und Belästigung durch Trainings, Verhaltensregeln, bei Partnern und durch Beschwerdemechanismen effektiv vorgebeugt werden kann. Das Handbuch geht auch darauf ein, wie mit Verstößen und Opfern umgegangen werden kann.
CHS Alliance
Beschwerde-Mechanismus einrichten („Complaint Mechanisms for Non-Governmental Organizations: A Practictioner’s Guide”)
Um über gravierende Missstände und Fehlverhalten informiert zu werden, haben sich Einrichtungen zur Entgegenahme von Hinweisen und Beschwerden als effektives Mittel erwiesen. Beschwerden und Hinweise können beispielsweise über „Beschwerde-Boxen“, über anonyme online Meldesysteme oder Ombudsstellen eingereicht werden. Jede NRO muss (ggf. mit ihren Partnern) überlegen, welches System geeignet erscheint. Das Rad muss dabei aber nicht neu erfunden werden. Das Handbuch zeigt (in englischer Sprache) anschaulich, worauf bei der Einrichtung zu achten ist.
Brot für alle (Luise Ammerschuber und Elisabeth Schenk)
Beschwerde-Leitlinien ("Whistleblowing Guidelines")
Fehlverhalten von Mitarbeitenden, ehrenamtlichen Unterstützer_innen, externen Berater_innen oder Projektpartner_innen kann in unterschiedlichen Bereichen und Formen auftreten. Deshalb sind Verfahren und Mechanismen unabdingbar, um Hinweisen und Beschwerden entgegenzunehmen, Untersuchungen einzuleiten und die richtigen Konsequenzen zu ziehen. Die "Whistleblowing Guidelines" stellen (in englischer Sprache) einen kohärenten Ansatz für einen Beschwerdemechanismus dar.
Malteser
Grundlagen des Stellung und der Tätigkeit des Ombudsmanns / der Ombudsfrau
Für die Vorbeugung und Bekämpfung von Korruption und Verstößen gegen die Verhaltensregeln von Mitarbeitenden empfiehlt der VENRO-Verhaltenskodex die Einrichtung einer Ombudsstelle. Die Ombudsperson soll ein unabhängiges, vertrauensvolles und effizientes Verfahren schaffen, um Beschwerden und Hinweise außerhalb der Organisationshierarchie entgegenzunehmen und diesen nachzugehen.
Don Bosco Mondo
Verhaltensregeln für Angestellte, Ehrenamtliche und Berater („Code of Conduct“)
Der umfassende Verhaltenskodex in englischer Sprache ist für alle Personen gedacht, die haupt- oder ehrenamtliche Aufgaben für eine NRO im In- und Ausland übernehmen. Er umfasst die Bereiche Professionalität, Interessenskonflikte, Geschenke-Policy, Prävention von Korruption, Prävention von sexueller Ausbeutung und Missbrauch, Umgang mit Organisationseigentum, (sozialen) Medien und elektronischen Daten, Präsenz von Waffen sowie Regeln zu Alkohol und Drogen.
Malteser
Datensicherheit: Wie gelingt der verantwortungsvolle Umgang mit Daten? (engl.)
Alle NRO sammeln Daten. Ob es um Evaluierungen, Transparenz oder Bildmaterial geht, Datensammlungen sind elementarer Bestandteil der NRO-Arbeit. Ein verantwortungsvoller Umgang mit diesem Datenmaterial ist nicht nur aus Gründen technischer Sicherheit wichtig. Er garantiert darüber hinaus denjenigen, die ihre Daten teilen, Privatsphäre, Würde und Respekt. Oxfam hat hierzu eine Daten-Policy entwickelt, die periodisch aktualisiert wird.
Oxfam
Geschäftsordnung für einen Aufsichtsrat
ChildFund Deutschland e.V. hat neben der Mitgliederversammlung einen zusätzlichen Aufsichtsrat, der die Arbeit des hauptamtlichen Vorstandes überwacht. Die Geschäftsordnung regelt die Arbeitsweise, Aufgaben und Befugnisse des Aufsichtsrates. Das Dokument wird als beispielhafte Geschäftsordnung für einen ehrenamtlichen Aufsichtsrat für Mitgliedsorganisationen bereitgestellt. Zum Download ist eine Anmeldung im Intranet notwendig.
ChildFund Deutschland e.V.
Geschäftsordnung für hauptamtlichen Vorstand
ChildFund Deutschland e.V. hat eine ausführliche Geschäftsordnung für einen hauptamtlichen Vorstand erarbeitet, die unter anderem die Arbeitsgrundsätze, Aufgaben und Befugnisse des Vorstandes sowie seine Beziehungen zum Aufsichtsgremium regelt. Das Dokument wird als beispielhafte Geschäftsordnung für einen hauptamtlichen Vorstand für Mitgliedsorganisationen bereitgestellt. Zum Download ist eine Anmeldung im Intranet notwendig.
ChildFund Deutschland e.V.
Checkliste für einen aussagekräftigen Jahresbericht
Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) prüft jährlich die Jahresberichte aller Organisationen, die das DZI-Spendensiegel tragen. Nun haben Sie, basierend auf ihren Erfahrungen und den DZI-Leitlinien, eine Checkliste für einen Jahresbericht entwickelt, die auch für Organisationen ohne Spendensiegel eine Orientierung bei der Erstellung eines transparenten und vollständigen Jahresberichts sein kann.
Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI)
Selbsteinschätzung für Vorstände – NPO-Board Self-Assessment Tool (engl.)
McKinsey hat eine Checkliste zur Selbsteinschätzung der Qualität von Vorstandsarbeit zusammengestellt. Bei der großen Vielfalt von unterschiedlichen gemeinnützigen Organisationsformen treffen sicherlich nicht alle der knapp 50 Antwortoptionen auf jeden Verein zu. Insgesamt jedoch kann die Checkliste eine gute Ausgangsüberlegung sein, um die eigene Qualität der Vorstandsarbeit zu reflektieren und ggf. Prozesse zu optimieren.
McKinsey
Leitfaden zur Umsetzung einer Anti-Korruptionsrichtlinie (engl.)
Der Leitfaden stellt übersichtlich dar, wie Anti-Korruptionsrichtlinien optimal umgesetzt werden können. Er bezieht sich dabei auf die Erfahrungen von Transparency International UK und britischen Nichtregierungsorganisationen. Unter anderem geht der Leitfaden darauf ein, wie die Anti-Korruptionsrichtlinien innerhalb der Organisation verankert sein sollen, wie Risiken erkannt werden können und wie die Abläufe im Korruptionsfall (von der Aufklärung bis zur Außenkommunikation) aussehen sollten.
Transparency International und BOND
Leitfaden zur Prävention und Bekämpfung von Korruption
Korruption, korrumpierendes und korruptes Verhalten gefährden Entwicklungsprojekte. Sie kommen weltweit vor und müssen präventiv bekämpft werden. Ein Anti-Korruptionsleitfaden bietet eine zentrale Grundlage, um Prinzipien, Regeln und Verfahrensweisen in den Arbeitsalltag zu integrieren.
Kindernothilfe
Die Good-Practice-Bibliothek befindet sich noch im Aufbau. Wir freuen uns, wenn Sie uns Beispiele aus Ihren Organisationen zusenden.
© 2018 VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe