NRO-Selbsttest

für Stiftungen und gGmbH

Hinweise zur Umfrage: Die Beantwortung der Fragen wird etwa 20 bis 30 Minuten in Anspruch nehmen. Die mit blauer Farbe hinterlegten Optionen gehen über die Anforderungen des Verhaltenskodex hinaus. Sie sind als weiterführende Handlungsoptionen zu verstehen. Bitte machen Sie dennoch eine Angabe zu jeder Antwortoption. Sollte eine Option für Ihre NRO als nicht zutreffend erachtet werden, würden wir uns über eine kurze Erläuterung im Kommentarfeld freuen.

Wenn Sie fertig sind und auf „Umfrage abschicken“ klicken, wird für Sie automatisch eine Zusammenfassung der Ergebnisse mit Empfehlungen als PDF-Dokument generiert. Die Ergebnisse werden nur zum Zweck der Erstellung Ihres Ergebnisberichts gespeichert und nicht an VENRO verschickt.

Rückfragen und Kontakt:
Lukas Goltermann, Tel.: +49 (0) 30/246 321 14, E-Mail: l.goltermann(at)venro.org

1
Ist eine Trennung von Kontrolle und Leitung gewährleistet?
Ist eine Trennung von Kontrolle und Leitung gewährleistet?
Ist eine Trennung von Kontrolle und Leitung gewährleistet?
Ist eine Trennung von Kontrolle und Leitung gewährleistet?
Ist eine Trennung von Kontrolle und Leitung gewährleistet?
Ist eine Trennung von Kontrolle und Leitung gewährleistet?
1
2
3
4
5
6
Frage 1: Leitungsaufgaben und die Aufsicht des Leitungsorgans werden von unterschiedlichen Organen wahrgenommen. Die Organisation hat eine Geschäftsordnung für das Leitungsorgan (Vorstand oder Stiftungsrat) verabschiedet, in der auch die genaue Trennung von Leitungsorgan und internem Aufsichtsorgan (Mitgliederversammlung oder Gesellschafterversammlung/Kuratorium) klar und eindeutig festgeschrieben ist (bspw. mit einem Katalog genehmigungspflichtiger Geschäfte).
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 2: Die Leitungsaufgabe für die Organisation obliegt dem Vorstand/Stiftungsrat/Geschäftsführung, der aus mindestens zwei Personen besteht und verantwortlich ist für die Umsetzung der strategischen Ausrichtung der Organisation.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 3: Die Mitglieder des Aufsichtsgremiums erhalten den vorläufigen Tätigkeits- und Finanzbericht schriftlich und mit ausreichendem zeitlichem Vorlauf zur kommenden Sitzung (bspw. mit der Einladung).
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 4: Das ehrenamtliche Aufsichtsorgan beauftragt eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit der Prüfung es Jahresabschlussberichts.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 5: Die Organisation verfügt über eine/n Kassenprüfer/in oder interne Revision, der/die in regelmäßigen Abständen eine interne (stichprobenartige) Prüfung der Mittelverwendung durchführt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 6: Die beauftragte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wird alle sieben Jahre gewechselt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
noch keine Angaben
2
Wird die Organisation ethisch verantwortbar, effizient und fachkompetent geführt?
Wird die Organisation ethisch verantwortbar, effizient und fachkompetent geführt?
Wird die Organisation ethisch verantwortbar, effizient und fachkompetent geführt?
Wird die Organisation ethisch verantwortbar, effizient und fachkompetent geführt?
Wird die Organisation ethisch verantwortbar, effizient und fachkompetent geführt?
Wird die Organisation ethisch verantwortbar, effizient und fachkompetent geführt?
Wird die Organisation ethisch verantwortbar, effizient und fachkompetent geführt?
Wird die Organisation ethisch verantwortbar, effizient und fachkompetent geführt?
Wird die Organisation ethisch verantwortbar, effizient und fachkompetent geführt?
Wird die Organisation ethisch verantwortbar, effizient und fachkompetent geführt?
Wird die Organisation ethisch verantwortbar, effizient und fachkompetent geführt?
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
Frage 1: Das ehrenamtliche Aufsichtsgremium besteht aus mindestens fünf Personen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 2: Das ehrenamtliche Aufsichtsgremium tagt mindestens dreimal im Jahr und prüft unter anderem den Tätigkeits- und Finanzbericht des Leitungsorgans.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 3: Die Mitglieder des Aufsichtsgremiums sind nicht mit der/dem KassenprüferIn oder Mitgliedern des hauptamtlichen Leitungsorgans verheiratet, verwandt oder verschwägert.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 4: Die Mitglieder des Aufsichtsgremiums stehen in keinem Abhängigkeitsverhältnis zur Organisation (bspw. als Dienstleister oder Mitarbeiter des Vereins).
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 5: Jedes Mitglied des Leitungsorgans hat einen eindeutigen Zuständigkeitsbereich.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 6: Die Mitglieder des Aufsichtsgremiums nehmen ihre Kontrollaufgaben ernsthaft und kompetent wahr. Das heißt, sie nehmen regelmäßig und mindestens zweimal im Jahr persönlich an Sitzungen des Aufsichtsgremiums teil, sind über die wesentlichen Vereinstätigkeiten informiert und stehen auch zwischen den Sitzungen als Ansprechpartner zur Verfügung.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 7: Die Mitglieder des Aufsichtsgremiums verfügen über entsprechende Qualifikationen und Erfahrungen. Das heißt, jeweils mindestens ein Mitglied des Aufsichtsgremiums verfügt über 1. Nachweisliche kaufmännische Qualifikationen, 2. Hinreichende Leitungserfahrungen, 3. Fachliche Expertise im Tätigkeitsbereich der NRO.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 8: Die Amtszeit der Mitglieder des Aufsichtsgremiums ist auf eine in der Satzung verankerte Anzahl an Jahren und/oder Wiederwahlen begrenzt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 9: Für die Besetzung neuer Vorstandsposten gibt es eine Regelung zur ausgewogenen Besetzung von Männern und Frauen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 10: Neues Leitungspersonal und Mitglieder des Aufsichtsgremiums werden schriftlich über ihre Rolle, ihre Verantwortlichkeiten und an sie gestellte Erwartungen aufgeklärt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 11: Die Erreichung der strategischen Ziele der Leitung wird in regelmäßigen Abständen (bspw. nach Ablauf einer Mehrjahresplanung/Organisationsstrategie) evaluiert und die Ergebnisse dem Aufsichtsorgan zur Verfügung gestellt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
noch keine Angaben
3
Wird die Öffentlichkeit über die Arbeit und Strukturen des Vereins ausreichend informiert?
Wird die Öffentlichkeit über die Arbeit und Strukturen des Vereins ausreichend informiert?
Wird die Öffentlichkeit über die Arbeit und Strukturen des Vereins ausreichend informiert?
Wird die Öffentlichkeit über die Arbeit und Strukturen des Vereins ausreichend informiert?
Wird die Öffentlichkeit über die Arbeit und Strukturen des Vereins ausreichend informiert?
Wird die Öffentlichkeit über die Arbeit und Strukturen des Vereins ausreichend informiert?
Wird die Öffentlichkeit über die Arbeit und Strukturen des Vereins ausreichend informiert?
1
2
3
4
5
6
7
Frage 1: Die Organisation verfügt über eine aussagekräftige und aktuelle Internetseite.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 2: Auf der Internetseite wird der rechtsgültige Name der Organisation explizit genannt und als solcher kenntlich gemacht.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 3: Informationen über die rechtliche Form sowie die Adresse des Hauptsitzes sind leicht auf der Internetseite einzusehen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 4: Auf der Internetseite kann man den genauen Wortlaut der Satzung nachlesen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 5: Ein aussagefähiges Organigramm mit den relevanten Organen, deren personelle Zusammensetzung und Aufgaben findet sich auf der Internetseite oder im online zugänglichen Jahresbericht.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 6: Die Internetseite bietet die Möglichkeit, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über Telefon und Email in Kontakt zu treten. Konkrete Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner werden namentlich benannt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 7: Auf der Internetseite oder im Jahresbericht wird namentliche Auskunft gegeben über alle verbundenen Organisationen (etwa Fördervereine, ausgegliederte wirtschaftliche Geschäftsbetriebe) sowie über Einzelzuwendungen, die mehr als 10 Prozent der Gesamteinnahmen ausmachen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
noch keine Angaben
4
Ist die Kommunikation der Inhalte, Ziele und Ergebnisse eindeutig und konsistent?
Ist die Kommunikation der Inhalte, Ziele und Ergebnisse eindeutig und konsistent?
Ist die Kommunikation der Inhalte, Ziele und Ergebnisse eindeutig und konsistent?
Ist die Kommunikation der Inhalte, Ziele und Ergebnisse eindeutig und konsistent?
Ist die Kommunikation der Inhalte, Ziele und Ergebnisse eindeutig und konsistent?
Ist die Kommunikation der Inhalte, Ziele und Ergebnisse eindeutig und konsistent?
Ist die Kommunikation der Inhalte, Ziele und Ergebnisse eindeutig und konsistent?
Ist die Kommunikation der Inhalte, Ziele und Ergebnisse eindeutig und konsistent?
Ist die Kommunikation der Inhalte, Ziele und Ergebnisse eindeutig und konsistent?
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Frage 1: Die Internetseite gibt in verständlicher und aktueller Form auszugsweise Auskunft über laufende Projekte.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 2: Sind dargestellte Projekte bereits vollendet, sind diese als solche gekennzeichnet.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 3: Der Zweck, die Ziele und die Arbeitsweise unserer Organisation sind auf der Internetseite verständlich und übersichtlich dargestellt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 4: In der Spendenwerbung wird nicht behauptet, dass 100 Prozent der Mittel in die Projekte fließen und die Verwendung der Spendengelder (inkl. Verwaltungs- und Werbeausgaben) wird erläutert.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 5: In dem Fall, dass Werbe- und Verwaltungsausgaben aus gesonderten Finanzzuwendungen bestritten werden, wird über solche Zuwendungen aufgeklärt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 6: Evaluierungsberichte oder die Ergebnisse/Zusammenfassungen von Evaluierungen werden zur Verfügung gestellt (bspw. im Jahresbericht oder auf unserer Internetseite).
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 7: Die Organisation verfügt über eine jährliche Budgetplanung sowie eine Strategie mit langfristigen Zielen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 8: Die Strategie beinhaltet Indikatoren, an denen ein Erfolg gemessen werden kann.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 9: Es wird öffentlich über Risiken, Rückschläge und Herausforderungen berichtet sowie über Strategien zur Minimierung von Risiken (bspw. im Jahresbericht oder auf der Internetseite).
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
noch keine Angaben
5
Wird ein Jahresbericht mit umfassenden Informationen über die Aktivitäten, Finanzen und Strukturen veröffentlicht?
Wird ein Jahresbericht mit umfassenden Informationen über die Aktivitäten, Finanzen und Strukturen veröffentlicht?
Wird ein Jahresbericht mit umfassenden Informationen über die Aktivitäten, Finanzen und Strukturen veröffentlicht?
Wird ein Jahresbericht mit umfassenden Informationen über die Aktivitäten, Finanzen und Strukturen veröffentlicht?
Wird ein Jahresbericht mit umfassenden Informationen über die Aktivitäten, Finanzen und Strukturen veröffentlicht?
Wird ein Jahresbericht mit umfassenden Informationen über die Aktivitäten, Finanzen und Strukturen veröffentlicht?
Wird ein Jahresbericht mit umfassenden Informationen über die Aktivitäten, Finanzen und Strukturen veröffentlicht?
Wird ein Jahresbericht mit umfassenden Informationen über die Aktivitäten, Finanzen und Strukturen veröffentlicht?
1
2
3
4
5
6
7
8
Frage 1: Jedes Jahr wird ein Jahresbericht auf der Internetseite veröffentlicht.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 2: Der Jahresbericht enthält einen ausführlichen Tätigkeitsbericht. Das heißt, er berichtet über die wichtigsten Aktivitäten im Laufe des Berichtjahrs, die Arbeitsmethoden, Ziele, Partner und begünstigte Zielgruppen. Er enthält außerdem ein Organigramm unserer Organisation.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 3: Der Jahresbericht enthält einen Finanzbericht. Das heißt, er gibt Auskunft über alle Erträge, Aufwendungen, Schulden und Vermögen. Ab 250 000 € Jahresgesamteinnahmen erfolgt die Rechnungslegung gemäß Handelsgesetz und die Jahresrechnung besteht aus einer Gewinn- und Verlustrechnung sowie einer Bilanz.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 4: Im Jahresbericht wird Auskunft über den Anteil der Spendengelder an den Gesamteinnahmen gegeben.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 5: Im Jahresbericht wird Auskunft über den Anteil und die Herkunft öffentlicher Gelder an den Gesamteinnahmen gegeben.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 6: Die Werbe- und Verwaltungskosten werden getrennt dargestellt, aber stets gemeinsam kommuniziert.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 7: Es werden Informationen über die Vergütung des Leitungsorgans zur Verfügung gestellt (bspw. im Jahresbericht oder auf unserer Internetseite) (ab 3 Mio. € Jahresgesamteinnahmen).
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 8: Für die Rechenschaftslegung nach innen (Mitgliederversammlung und Aufsichtsorgan) dient ein detaillierter Geschäftsbericht oder ein testierter Jahresabschluss (mit Lagebericht), in dem die Finanzlage, die Mittelverwendung, Erfolge, Risiken, Probleme und ein Ausblick auf das Folgejahr enthalten sind.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
noch keine Angaben
6
Werden alle Mittel zielorientiert, zweckmäßig und sparsam eingesetzt?
Werden alle Mittel zielorientiert, zweckmäßig und sparsam eingesetzt?
Werden alle Mittel zielorientiert, zweckmäßig und sparsam eingesetzt?
Werden alle Mittel zielorientiert, zweckmäßig und sparsam eingesetzt?
Werden alle Mittel zielorientiert, zweckmäßig und sparsam eingesetzt?
Werden alle Mittel zielorientiert, zweckmäßig und sparsam eingesetzt?
Werden alle Mittel zielorientiert, zweckmäßig und sparsam eingesetzt?
1
2
3
4
5
6
7
Frage 1: Die Arbeit der Organisation orientiert sich an Wirkungen und es wird angestrebt, stets das günstigste Verhältnis zwischen Zielerreichung und Mitteleinsatz zu erreichen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 2: Es gibt festgelegte und vorausschauende Mechanismen für die Auswahl, Planung, Steuerung und Kontrolle von Projekten. Das heißt, es gibt für diese Prozesse klare Verantwortlichkeiten und schriftliche Zeichnungsberechtigungen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 3: Es gibt schriftliche Verfahren zur Genehmigung und Verausgabung von Budget- bzw. Projektmitteln, die konsequent angewandt werden.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 4: Es gibt schriftliche Richtlinien zu Reisekostenerstattung / Dienstreisen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 5: Werbe- und Verwaltungskosten werden in einem sachlich angemessenen Rahmen gehalten. Das heißt, sie betragen höchstens 30 Prozent der jährlichen Gesamtausgaben (nach DZI Leitlinien).
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 6: Es gibt schriftliche Regelungen für die Vergabe von Aufträgen an Dritte/Dienstleister (Beschaffungsrichtlinien). Das heißt, dass ab einem festgelegten Schwellenwert (bspw. 1000€) für Auftragsvergaben stets drei Vergleichsangebote eingeholt werden. Bei niedrigeren Vergabewerten werden regelmäßig Preisrecherchen durchgeführt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 7: Dienstreisen werden möglichst kostengünstig und umweltschonend durchgeführt. Das heißt, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reisen zweiter Klasse und nur in begründeten Ausnahmefällen mit dem Flugzeug.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
noch keine Angaben
7
Geht Ihre Organisation präventiv gegen Vetternwirtschaft und Korruption vor?
Geht Ihre Organisation präventiv gegen Vetternwirtschaft und Korruption vor?
Geht Ihre Organisation präventiv gegen Vetternwirtschaft und Korruption vor?
Geht Ihre Organisation präventiv gegen Vetternwirtschaft und Korruption vor?
Geht Ihre Organisation präventiv gegen Vetternwirtschaft und Korruption vor?
Geht Ihre Organisation präventiv gegen Vetternwirtschaft und Korruption vor?
Geht Ihre Organisation präventiv gegen Vetternwirtschaft und Korruption vor?
Geht Ihre Organisation präventiv gegen Vetternwirtschaft und Korruption vor?
Geht Ihre Organisation präventiv gegen Vetternwirtschaft und Korruption vor?
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Frage 1: Der Mittelfluss und die zweckentsprechende Verwendung wird überwacht, um Verschwendung und Missbrauch von Geldern vorzubeugen und diese aufzudecken.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 2: Hauptamtliche Mitarbeiter/innen werden grundsätzlich durch ein Ausschreibungsverfahren ausgewählt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 3: Es gibt eine interne Vergütungsregelungen für Mitarbeiter/innen und Berater/innen, die sich an branchenüblichen Standards orientieren.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 4: Es gibt Regelungen zur Zeichnungsberechtigung, welche die Wahrung des Vier-Augen-Prinzips sicherstellen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 5: Das Leitungsorgan hat schriftliche Richtlinien zur Vorbeugung von Interessenskonflikten erstellt, die u.a. beschreiben, wie potentielle Konflikte offengelegt und nach welchem Verfahren sie behandelt werden.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 6: Es gibt schriftliche Richtlinien/ Standards zur Korruptionsbekämpfung (bspw. durch eine Mittelverwendungsprüfung) und Korruption wird auf allen Ebenen vorgebeugt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 7: Angaben zur Vergütungsstruktur der Mitarbeiter/innen werden im Jahresbericht oder auf der Internetseite veröffentlicht (ab 3 Mio. € Jahresgesamteinnahmen).
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 8: Der Vorstand hat ein Vorgehen beschlossen, um im Falle von Korruptionsvorwürfen wirkungsvoll handeln zu können.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 9: Durch die Beauftragung einer neutralen Ombudsperson wird den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben, Beschwerde führen zu können, ohne dass ihnen negative Konsequenzen drohen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
noch keine Angaben
8
Hat sich Ihre Organisation einer wirkungsorientierten Arbeitsweise verpflichtet?
Hat sich Ihre Organisation einer wirkungsorientierten Arbeitsweise verpflichtet?
Hat sich Ihre Organisation einer wirkungsorientierten Arbeitsweise verpflichtet?
Hat sich Ihre Organisation einer wirkungsorientierten Arbeitsweise verpflichtet?
Hat sich Ihre Organisation einer wirkungsorientierten Arbeitsweise verpflichtet?
Hat sich Ihre Organisation einer wirkungsorientierten Arbeitsweise verpflichtet?
1
2
3
4
5
6
Frage 1: Es gibt Instrumente für die Planung, das Monitoring und die Wirkungsbeobachtung aller Projektmaßnahmen.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 2: Die Partnerorganisationen, mit denen Projekte und Programme umgesetzt werden, führen eine für ihre Art und Größe angemessene Wirkungsbeobachtung durch.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 3: Es werden Evaluationen zur Wirkungsbeobachtung durchgeführt und dabei grundsätzlich ein partizipativer Ansatz genutzt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 4: Evaluationsergebnisse werden systematisch in der Planung neuer Vorhaben genutzt und tragen damit zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Arbeit bei.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 5: Die für die Umsetzung von Projekten zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen mindestens jährlich an fachspezifischen Schulungen oder Weiterbildungen teil.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
Frage 6: Es werden unabhängige und professionelle externer Gutachterinnen und Gutachter zur Durchführung von regelmäßigen Projektevaluationen eingesetzt.
Ja
Nein
Trifft nicht zu
Überspringen
noch keine Angaben
© 2017 VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe