Veranstaltungen

Fachgespräch
Werkstattgespräch, 18. und 19. November 2017, Bochum
Was alle angeht, können auch nur alle lösen‘‘ (Dürrenmatt)- Über Leben als Gemeinschaftsaufgabe
Zukunftsstiftung Entwicklung
Die Zukunftsstiftung Entwicklung bei der GLS Treuhand veranstaltet in Kooperation mit der Stiftung W. ein Werkstattgespräch zum Thema partnerschaftliche Nord-Süd-Zusammenarbeit und Gestaltung hiesiger Spielräume mit Perspektive.

Am 18. und 19. November 2017 wird das Werkstattgespräch im Haus der GLS-Bochum unter dem Titel: ,,Was alle angeht, können auch nur alle lösen‘‘ (Dürrenmatt)- Über Leben als Gemeinschaftsaufgabe‘‘ stattfinden.
 
Mehr zum Werkstattgespräch finden Sie hier.

Anmeldungen sind bis zum 08.11.2017 hier möglich.
Veranstaltung
Veranstaltung, 21. November 2017, Bonn
Ausblick auf den AU-EU-Gipfel 2017 – Herausforderungen für eine erneuerte Partnerschaft
VENRO
Im Rahmen der Bonner Impulse organisiert VENRO gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und der European Association of Development Research and Training Institutes (EADI) die Veranstaltung Ausblick auf den AU-EU-Gipfel 2017 – Herausforderungen für eine erneuerte Partnerschaft.

Die Veranstaltung findet am 21. November 2017 von 16.00 bis 18.00 Uhr im Haus der evangelischen Kirche, Adenauerallee 37, 53113 Bonn statt. 

Die Zusammenarbeit mit dem Afrikanischen Kontinent ist 2017 ein politischer Fokus der Europäischen Union (EU). Am 28. und 29. November findet der 5. AU-EU-Gipfel in Abidjan, Elfenbeinküste statt. Die afrikanischen und europäischen Regierungen werden sich dort insbesondere mit Perspektiven für die Jugend befassen, der Kooperation in der Sicherheitspolitik und wirtschaftlicher Kooperation. Die Themen Migration und Handel werden die Agenda mitbestimmen. Die Bonner Impulse ziehen Bilanz, wo steht die AU-EU-Partnerschaft und wo liegen die aktuellen Herausforderungen und wie kann ihnen auf Augenhöhe begegnet werden?

Das Programm können Sie hier einsehen. Bitte melden Sie sich bis zum 15. November 2017 verbindlich unter diesem Link an.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Anke Kurat zur Verfügung (Telefon: 0228748290-15 oder  E-Mail a.kurat@venro.org).

Workshop
Workshop, 29. November 2017, Bonn
Was macht Capacity Development von NRO erfolgreich?
VENRO
VENRO veranstaltet am 29. November 2017 den Praxisworkshop „Was macht Capacity Development von NRO erfolgreich?“.
 
Die Veranstaltung findet von 10.00 bis 15.00 Uhr im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn statt.
 
Das Programm können Sie hier einsehen. Bitte melden Sie sich bis zum 20. November 2017 verbindlich hier an.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne meine Kollegin Jana Rosenboom zur Verfügung (j.rosenboom@venro.org).
Fortbildung
Fortbildung, 6. Dezember 2017, Frankfurt am Main
Einführung in ein partizipatives Verfahren der Wirkungsanalyse von Programmen und Projekten - MAPP
VENRO

VENRO veranstaltet am 6. Dezember 2017 die Fortbildung „Einführung in ein partizipatives Verfahren der Wirkungsanalyse von Programmen und Projekten - MAPP“ im Haus der Jugend Frankfurt, Deutschherrnufer 12, in Frankfurt am Main.

Die eintägige Fortbildung richtet sich an Projektreferent_innen deutscher entwicklungspolitischer NRO, die in den Bereichen Planung, Monitoring und Evaluation tätig sind.

Das Programm können Sie hier einsehen.

Zur Anmeldung.


Für Rückfragen steht Ihnen in der Geschäftsstelle Lili Krause gern zur Verfügung: l.krause@venro.org

Workshop
Workshop, 9. - 11. Januar 2018, Indien
Impact Oriented Project Planning and Evaluation Training
Karl Kübel Stiftung

Die Fortbildung richtet sich an Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, die bereits mit „Logframes“ und „Monitoring and Evaluation“ vertraut sind und sich insbesondere mit Fragen zur Evaluation beschäftigen möchten. Ziel ist es die Kapazitäten im Bereich Impact und Evaluation zu erweitern und die Chancen zu erkennen, die sich daraus für ihre laufende Arbeit ergeben.

Der Workshop findet im vom 9. bis 11. Januar 2018 im Trainingsinstitut der Karl Kübel Stiftung – im Karl Kübel Institute for Development Education (KKID) - in Coimbatore in englischer Sprache statt. Trainerin ist Beate Holthusen. Sie arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Projektberaterin und Trainerin in der Entwicklungszusammenarbeit. Ihre Arbeitsschwerpunkte beinhalten: Monitoring und Evaluierung, Planung, Wirkungsorientierung und Qualitätssicherung.

Die Kosten für den 3tägigen Workshop betragen 380 Euro (27.500 Rupien) pro Person inklusive Verpflegung, Unterkunft, Trainingsunterlagen, 60 Tage Möglichkeit zur Nachbetreuung nach dem Workshop und Transfer vom Bahnhof/Flughafen Coimbatore zum Institut.

Interessierte können sich auf der englischen Homepage der Karl Kübel Stiftung (https://www.kkstiftung.de/en/workshops/impact-oriented-project-planning-and-evaluation-training/index.htm) zu den Details der Veranstaltung informieren und sich online anmelden. Anmeldeschluss ist der 17 November 2017.

Schon jetzt besteht die Möglichkeit, Vorabreservierungen vorzunehmen. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen und Reservierungswünschen an: Sabine Beier, Tel.: 06251/7005-22, E-Mail: s.beier@kkstiftung.de; www.kkstiftung.de

© 2017 VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe