Globales Lernen

    © VENRO/impasto.de
    Eindruck von der VENRO-Konferenz Wirkung & Evaluation in Berlin. © impasto.de

    Globales Lernen ist ein pädagogisches Konzept, das Antworten auf die Globalisierung und die Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung der Weltgesellschaft geben will. Globales Lernen bemüht sich um einen differenzierteren Blick auf komplexe Entwicklungsfragen und bringt die Südperspektive von Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika in die Diskussion ein.

    In der VENRO-Arbeitsgruppe Bildung Lokal/Global vernetzen sich Expertinnen und Experten der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Die Mitglieder tauschen sich zu Themen wie zum Beispiel der Umsetzung des Weltaktionsprogrammes Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) aus. Ziel der Arbeitsgruppe ist es, die entwicklungspolitische Bildung zu stärken - sowohl bei Nichtregierungsorganisationen als auch bei staatlichen Trägern.

    Arbeitsschwerpunkte

    Im Anschluss an die UN-Dekade BNE von 2004-2015 begleitet die Arbeitsgruppe Bildung lokal/global seit 2015 die Neuaufstellung des Weltaktionsprogramms BNE. Darüber hinaus befasst sich die Arbeitsgruppe mit den Themen Wirkungsorientierung und Qualität in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit. Wichtige Partner sind dabei das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Kultusministerkonferenz

    Im Rahmen einer Unterarbeitsgruppe zu Wirkungsorientierung in der Inlandsarbeit startete 2015 ein Prozess zur Erstellung einer Wirkungsstudie, die einen Beitrag zur Messbarkeit von Wirkungen in der Inlandsarbeit leisten und den Akteuren hierfür Instrumente und Methoden an die Hand geben soll.

    Im Arbeitspapier "Globales Lernen trifft neue Lernkultur" beschreibt die Arbeitgruppe das Selbstverständnis des Globalen Lernens.

    Weitere Informationen zur AG finden Sie im Mitgliederbereich.

    © Copyright 2014 VENRO - Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V.