Projekt 2030

    Die Symbole der 17 SDG werden an das UN-Hauptquartier in New York projieziert.

    Die Bewältigung globaler Herausforderungen wie Armut, Hunger, wachsende Ungleichheit, Klimawandel und Bedrohung der natürlichen Lebensgrundlagen verlangt eine tiefgreifende Veränderung von Wirtschaft und Gesellschaft im Sinne einer sozial-ökologischen Transformation. Der Zivilgesellschaft kommt bei der Gestaltung einer solchen Transformation eine zentrale Rolle zu.

    Mit dem Projekt 2030 will VENRO den gesellschaftlichen Dialog über eine globale nachhaltige Entwicklung mitgestalten und voranbringen. Wir wollen die Umsetzung der neuen Agenda 2030 mit ihren Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDG) in und durch Deutschland kritisch begleiten und zur Akzeptanz der notwendigen Schritte zu ihrer Umsetzung in der Öffentlichkeit beitragen. Die sehr komplexe Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen und 169 Unterzielen wollen wir zielgruppenspezifisch „übersetzen“ und so erreichen, dass die Agenda 2030 und ihre Relevanz auch außerhalb der entwicklungspolitischen Fachkreise verstanden und akzeptiert wird.

    Mit dem Projekt verfolgt der Verband vier Ziele:

    1. Eine kritisch-konstruktive Begleitung der Umsetzung der neuen Agenda 2030 in und durch Deutschland erwirken.
    2. Die zivilgesellschaftliche Perspektive in die Diskussion rund um eine sozial-ökologische Transformation einbringen.
    3. Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft für die globalen Herausforderungen sensibilisieren und sie zu aktivem, auf Nachhaltigkeit gerichtetes Handeln anregen.
    4. Die zivilgesellschaftliche Vernetzung und die Kooperationen mit relevanten Akteuren aus den Bereichen Entwicklung, Umwelt, Soziales, Frieden und Menschenrechte sowie den Gewerkschaften, der Wissenschaft und der Wirtschaft zu den Themen nachhaltiger Entwicklung voranbringen und vertiefen.

    Aktuelle Publikationen

    Das Projekt läuft von Januar 2016 bis Dezember 2018. Melden Sie sich bei Interesse gerne bei Projektleiter Claus Körting (c.koerting(at)venro.org).  

    © 2017 VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe