JAM Deutschland

Junghansstraße 5

70469 Stuttgart

Telefon: 0711 480 40-460

info@jam-deutschland.org

jam-deutschland.org

Tätigkeit:

JAM Deutschland e.V. ist eine christlich-humanitäre Entwicklungsorganisation mit dem Ziel Afrika in seiner Entwicklung zu einer wirtschaftlich gesunden, eigenständigen Region zu unterstützen. JAM wurde vor über 30 Jahren in Mosambik gegründet. Seit 2004 gibt es JAM in Deutschland. JAM arbeitet in den Bereichen der Ernährungssicherung, Bildung, Trinkwasserversorgung und Hygiene und der landwirtschaftlichen Ausbildung in fünf verschiedenen afrikanischen Ländern. Bei allen Projekten wird die Dorfgemeinschaft eng mit einbezogen gemäß dem Modell des Complete Community Development Approach. An jedem Schultag bekommen Kinder einen nahrhaften Mais-Soja-Brei, welcher 75% des Tagesbedarfs an Nährstoffen eines Kindes abdeckt. Um die Versorgung mit sauberem Trinkwasser zu gewährleiten, saniert und bohrt JAM Trinkwasserbrunnen in Angola, Südafrika und Mosambik. Gleichzeitig wird ein Wasserkomittee bestehend aus Mitgliedern des Dorfes gebildet und in WASH (Water, Sanitation & Hygiene) geschult. Auf der JAM Ausbildungsfarm in Mosambik werden Bauern in landwirtschaftlichen Anbaumethoden trainiert. JAM orientiert sich dabei am Modell des Home-Grown School Feeding. Humanitäre Hilfe leistet JAM im Südsudan in enger Zusammenarbeit mit dem Welternährungsprogramm (WFP) der Vereinten Nationen. In Ruanda wurde ein ehemaliges JAM Waisenhaus in ein Ausbildungszentrum umgewandelt, wo Jugendliche in unterschiedlichen handwerklichen Berufen ausgebildet werden. Ein Team aus Freiwilligen aus Deutschland reist zwei- bis dreimal pro Jahr nach Südafrika, um dort an der Renovierung einer Kindertagesstätte teilzunehmen.

Länder:

Angola, Mosambik, Ruanda, Sudan, Südafrika

 

zurück