10.05.2021, Online

Zukunft der Landpolitik: Strategien für eine nachhaltigere Landnutzung

VENRO

Montag, 10. Mai 2021

14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Die derzeitige Landnutzung trägt, vor allem über die industrielle Agrar- wirtschaft, zu gut 20 Prozent zu den klimaschädlichen Treibhausgasemissionen bei. Auch ist sie Ursache für den gravierenden Verlust der biologischen Vielfalt. Außerdem leistet sie nur begrenzt Beiträge zur Überwindung der Ernährungsunsicherheit weltweit. Eine grundlegende, menschenrechtsorientierte und auf Nachhaltigkeit gerichtete Transformation der Landnutzung ist deshalb notwendig. In ihrem Zentrum sollte die Ernährungssicherung, die Beendigung des Klimawandels und der Schutz der biologischen Vielfalt stehen.

Im Rahmen der Veranstaltung werden in einem ersten Beitrag die Empfehlungen des aktuellen Gutachtens des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) „Landwende im Anthropozän“ vorgestellt und hinsichtlich notwendiger Politikveränderungen diskutiert. In einem zweiten Beitrag werden diese mit Blick auf die Verwirklichung des Menschenrechts auf Nahrung und die spezifischen Herausforderungen gerechter Landpolitik auf Basis von zivilgesellschaftlichen Erfahrungen reflektiert.

Bitte melden Sie sich bis zum 6. Mai 2021 über unser Anmeldetool an.

Kontakt

Dr. Sonja Grigat / s.grigat@venro.org / Telefon: 030/2 63 92 99-22

 

zurück