Civil 7

VENRO und das Forum Umwelt und Entwicklung koordinieren den zivilgesellschaftlichen Begleitprozess zur deutschen G7-Präsidentschaft

Am 1. Januar 2022 hat Deutschland die jährlich wechselnde Präsidentschaft der Gruppe der 7 (G7) übernommen. Der G7 gehören Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada und die Vereinigten Staaten von Amerika an. Vom 26. bis 28. Juni 2022 findet das G7-Gipfeltreffen in Elmau bei München statt. Den jährlichen G7-Gipfel nutzen die Staats- und Regierungschefs für einen informellen Austausch, um über globale Themen zu beraten und ihre Vorgehensweisen zu koordinieren. VENRO und das Forum Umwelt und Entwicklung koordinieren wie schon im Jahr 2015 den zivilgesellschaftliche Begleitprozess zur deutschen G7-Präsidentschaft.

Die Gruppe der Civil7 (C7), ist eine der offiziellen Engagement Groups der G7, neben sechs weiteren darunter Women7 (W7) und Youth7 (Y7), die jeweils verschiedene Interessen im Dialog mit der G7 vertreten. In diesem Jahr findet der C7-Prozess erstmalig mit breiter Beteiligung aus dem Globalen Süden statt. Von Februar bis Mai 2022 haben insgesamt rund 500 Vertreter_innen aus mehr als 40 Ländern (darunter aus Japan, Mexiko, Kenia, Simbabwe und Indien) konkrete politische Empfehlungen an die G7 erarbeitet. Die Forderungen der Arbeitsgruppen wurden zu fünf Schwerpunkten verfasst:

  • Humanitärer Hilfe
  • Gesundheit
  • Umwelt- und Klimagerechtigkeit
  • Wirtschaft
  • und offenen Gesellschaften

Alle Empfehlungen der Civil7 an die G7 sind im Civil7 Communiqué zu finden.

Am 4. und 5. Mai 2022 wurde das Communiqué auf dem Civil7-Gipfel offiziell vorgestellt und an Bundeskanzler Olaf Scholz übergeben. In verschiedenen Gesprächsformaten diskutierten Akteuer_innen der internationalen Zivilgesellschaft mit Vertreter_innen der Bundesregierung und der G7 über aktuelle Herausforderungen und Erwartungen an die G7.

Neben verschiedenen Aktivitäten zur zivilgesellschaftlichen Interessensvertretung während des gesamten Jahres veranstalten VENRO und das Forum Umwelt und Entwicklung eine Workshop-Reihe. Die Workshops befassen sich mit verschiedenen Themen, wie zum Beispiel zur Geschichte der G7 und C7, die aus inhaltlicher und strategischer Sicht für das Engagement der C7 relevant sind. Die Workshops dienen dem Aufbau von Kapazitäten und dem Wissensaustausch und stehen allen Interessierten offen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Civil-7-Website. Allgemeine Fragen über den zivilgesellschaftlichen Begleitprozess zur deutschen G7-Präsidentschaft beantworten wir Ihnen darüber hinaus in unserem FAQ-Bereich.

 


Civil7 2022 wird finanziert von der GIZ im Auftrag des BMZ.

Kontakt

Anke Kurat
Bereichsleiterin
+49 228 74 82 90 15
Moritz Böttcher
Referent
+49 30 2639299-43
Anna Raulf
Referentin
+49 30 2639299-51
Julia Schulze
Assistentin
+49 30 2639299-20

Auf dieser Seite finden Sie weitere Inhalte, wenn Sie eingeloggt sind.