Projekt Bridge 47

Building Global Citizenship

Das EU-Projekt „Bridge 47 - Building Global Citizenship“ wird im Zeitraum 2017 bis 2020 von 13 europäischen und zwei globalen Partnerorganisationen umgesetzt. Es dient der Mobilisierung, Vernetzung und Stärkung von Zivilgesellschaft weltweit, um durch Global Citizenship Education (GCE) zu einer lokal-globalen Transformation beizutragen.

GCE wird hierbei als Dachkonzept verstanden, das verschiedene Ansätze wertebasierter politischer Bildungsarbeit, die pädagogische Antworten auf globale Herausforderungen anbieten, zusammendenkt: Globales Lernen, Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Menschenrechtsbildung, Demokratie- und Friedenserziehung oder auch Diversitäts- und machtkritische Bildung.

Namentlicher Aufhänger des Projekts ist Ziel 4.7 der Sustainable Development Goals, das GCE für alle Lernenden weltweit fordert.

Bridge 47 will seine Ziele über die folgenden Ansätze erreichen:

  • Aufbau einer globalen Koalition von NRO-Verteter_innen, Entscheidungsträger_innen, Aktivist_innen, Wissenschaftler_innen und Bildungspraktiker_innen, die Ziel 4.7 gemeinsam voranbringt – und darüber hinaus denkt: das Bridge 47 Network.
     
  • Strategieentwicklung und Verfolgung gemeinsamer Advocacy- und Lobbyarbeit zur Stärkung von GCE in der Umsetzung der SDGs auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene
     
  • Erforschung und Erprobung neuer Partnerschaften und des Erreichens ungewöhnlicher Zielgruppen
     
  • Sammlung, Weiterentwicklung und Verbreitung innovativer Bildungsansätze für transformative GCE, u.a. durch Weiterbildungsangebote.

In diesem Kontext werden eine Reihe von internationalen Konferenzen, nationalen Veranstaltungen, onlinebasierten Angeboten, Pilotprojekten und Publikationen entwickelt. Aktuelle Informationen hierzu erhalten Sie auf der Webseite von Bridge 47.

Die Koordination des Projektes liegt beim Hauptantragsteller Finnish Development NGOs (Fingo), dem finnischen Dachverband entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen. VENRO koordiniert den Projektteil „Innovation und Weiterbildungen“. In dieser Projektsäule geht es vor allem darum, innovative Weiterbildungsangebote für Akteur_innen des Globalen Lernens zu entwerfen.

 

Förderung von innovativen Bildungsprojekten

Innovative Bildungsansätze gesucht: Förderung von Kleinprojekten mit bis zu 7.000 Euro

Sind Sie im Bereich Global Citizenship Education / Globales Lernen, bzw. anderen Ansätzen wertebasierter und politischer Bildungsarbeit, aktiv? Glauben Sie an das große Potential von Bildung, zu einer fundamentalen gesellschaftlichen Transformation für eine gerechte Welt beizutragen? Sind Sie der Meinung, dass sich Bildungsansätze noch weiterentwickeln können, um dieses Potential voll auszuschöpfen? Haben Sie frische Ideen, wie das konkret aussehen könnte? Dann lädt Sie Bridge 47 herzlich ein, sich für eine Fördersumme von bis zu 7.000 Euro zur Umsetzung eines innovativen Bildungsprojekts zu bewerben!

Gefördert werden nachahmbare Praxisprojekte auf lokaler und regionaler Ebene, die sich durch außergewöhnliche oder experimentelle Ansätze z.B. hinsichtlich Formaten, Zielgruppen, Themen, Methoden oder Lernorten auszeichnen. Erfolgreiche Bewerber_innen werden im Mai oder Juni 2019 zu einem zweitägigen Design Thinking Workshop eingeladen, um ihre Bildungsinnovationen zu präsentieren und gemeinsam weiterzuentwickeln.

Einsendeschluss für die Projektanträge ist der 18. November 2019. Weitere Informationen sowie die Antragsformulare (auf Englisch) erhalten Sie hier.

 

Aktuelle Fortbildungsreihe

„Tackling the Root Causes of Global Crises Through Education – A Transformative Learning Journey“, Oktober 2019 - Juni 2020. Informationen zu dieser Veranstaltungsreihe erhalten Sie hier sowie in einem Blogbeitrag auf der Bridge-57-Webseite.

 

Zur Bridge-47-Webseite

Kontakt

Timo Holthoff
Referent
+49 30 2639299-27
Marie Wilpers
Referentin
+49 30 2639299-17