2021

Einführung in das humanitäre System

Dienstag, 20. April 2021

Mittwoch, 21. April 2021

Donnerstag, 22. April 2021

 

Auf Grund der dynamischen Entwicklungen im Rahmen der andauernden Corona-Pandemie behalten wir uns jedoch vor, den Kurs stattdessen an folgenden Tagen im Online-Format abzuhalten:

 

Dienstag, 20. April 2021

Donnerstag, 22. April 2021

Dienstag, 27. April 2021

 

Dieser Kurs wird vom Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV) der Ruhr-Universität Bochum durchgeführt und ist Teil eines gemeinsamen Projekts des IFHV und VENRO.

Mit dieser Einführungsveranstaltung möchten wir Neueinsteigenden in humanitären Organisationen sowie Quereinsteiger_innen die Grundlagen für eine erfolgreiche Karriere im Berufsfeld der humanitären Hilfe vermitteln.

Mit dem steigenden Bedarf an humanitären Hilfsangeboten weltweit wächst auch der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften in der humanitären Hilfe sowie die Komplexität des internationalen humanitären Systems. Dieses Seminar ist als Anschlussveranstaltung an die „Einführung in die humanitäre  Hilfe“ konzipiert, welches am  19., 21. und 26. Januar 2021 als Online- Seminar stattfand. Es soll den Teilnehmenden ermöglichen, sich im internationalen humanitären System zurechtzufinden. Es werden die wichtigsten Akteure, Finanzierungsformen für humanitäre Projekte sowie Koordinierungsmechanismen im humanitären System vorgestellt um so einen besseren Durchblick im Dschungel des humanitären Systems zu erlangen und optimal auf eine Arbeit oder ein Enagagement im weitläufigen Arbeitsfeld der humanitären Hilfe vorbereitet zu sein. Der Kurs ist zunächst als Präsenzveranstaltung an der Ruhr-Universität Bochum geplant. Unter Berücksichtigung der dynamischen Entwicklungen im Rahmen der andauernden Corona-Pandemie behalten wir uns jedoch vor, den Kurs stattdessen am 20., 22. und 27. April 2021 im Online-Format abzuhalten.

Für Berufseinsteiger_innen ohne Vorkenntnisse in der humanitären Hilfe empfehlen wir den Besuch dieser Fortbildung in Anschluss an die Forbildung im Januar. Dieses Training kann für das „Certificate of Advanced Studies in Foundations of Humanitarian Action“ angerechnet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Webpage der Academy for humanitarian Action (AHA) hier.

Geleitet wird der Kurs von Peter Zihlmann, der auf langjährige Erfahrung im Bereich der humanitären Hilfe und als Lehrbeauftragter an diversen Universitäten zurückgreifen kann. Seit 2013 führt er als Leiter des gemeinnützigen Vereins ebaix Trainings und Evaluationen durch. Mitarbeitende, die aktuell in der humanitären Hilfe tätig sind, unterstützen den Kurs durch die Präsentation von Fallbeispielen aus ihrem Berufsalltag.

Für eine detaillierte Übersicht zu Inhalten und Zeitplan des Kurses sowie den Link zur Anmeldung klicken Sie bitte hier. Der Kurs wird vom Auswärtigen Amt gefördert und ist für Teilnehmende kostenlos. Da die Teilnehmer_innenzahl begrenzt ist, bitten wir Sie bei der Registrierung um eine kurze Angabe zu Ihrer Motivation. Alle Kurseinheiten werden auf Deutsch abgehalten.

Für weitere Informationen oder Rückfragen wenden Sie sich gerne an Sören Schneider: soeren.schneider(at)ruhr-uni-bochum.de; +49 234 32-27366.

zurück