E-Learning

Partnerschaften ● Partnerships

Partnerschaften in der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe tragen dazu bei, Ressourcen und Fachkenntnisse zu bündeln, um gemeinsam gesetzte Ziele zu erreichen. Partnerschaften zwischen verschiedenen Akteur_innen sollten auf Gleichberechtigung und gegenseitigem Respekt basieren, um fortbestehende Ungleichheiten zu verringern.

EN Partnerships in development cooperation and humanitarian aid help to pool resources and expertise to achieve common goals. Partnerships between different actors should be based on equality and mutual respect in order to reduce persistent inequalities.

This Online-Seminar enables an exchange of experiences and good practices and furthermore questions how partnerships between NGOs in the Global South and North can be structured equal, in solidarity and on a basis of trust. This requires a (self-)critical reflection on unequal power relations as well as new working methods and structures. How can power asymmetries in partnerships be openly addressed and reflected upon? What does this mean for the joint project work? How must organizational structures be changed to enable collaborative partnerships?


Das Online-Seminar „Empowerment und gleichberechtigte Kooperationen“ (Modul 4), welches im Rahmen der Fortbildungsreihe „Was sind gute entwicklungspolitische Partnerschaften? Qualitätskriterien für eine wirksame Projektarbeit“ stattfindet, gibt einen einführenden Einblick in die Bedeutung von Empowerment und gleichberechtigten Kooperationen für die Entwicklungszusammenarbeit. Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen gibt das Online-Seminar Raum zur Reflexion der eigenen entwicklungspolitischen Praxis.


Im Online-Seminar erklären wir, wie Nichtregierungsorganisationen auch virtuell mit Erfolg zusammenarbeiten können.


Das Online-Seminar führt in die partizipativen Wirkungsmonitoring-Instrumente von NGO-IDEAS ein.